Layoutelement

Biografie

Foto des Abgeordneten Dandorfer, Wolfgang

Dandorfer, Wolfgang

Lehrer


20.10.1982 - 15.05.1990 CSU
20.10.1982 - 15.05.1990 Stimmkreis Stkr.Amberg-Sulzbach Süd/Opf

Persönliche Angaben:

geboren am:05.06.1949
in:Vilseck/Opf.
Familienstand:verheiratet, 3 Kinder
Konfession:keine Angabe

Lebenslauf:

D a n d o r f e r , Wolfang
(geb.: 05.06.1949)
Vilseck


Nach dem Abitur in Amberg und der Bundeswehr Studium an der Gesamthochschule Eichstätt. 1974/84 stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Union in Amberg. Seit 1975 Mitglied der CSU-Kreisvorstandschaft Amberg, seit 1978 Mitglied des Stadtrates in Amberg, ab 1984 Frak-
tionsvorsitzender.



(Lebenslauf, Familienstand und Konfession nach eigener Angabe. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag)

  Verliehene Orden / Ehrenzeichen:
blaues Rechteck Bayerischer Verdienstorden
blaues Rechteck Bayerische Verfassungsmedaille in Silber







Parlamentarische Funktion:
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Eingaben und Beschwerden   27.10.1982 - 21.10.1986
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Kulturpolitische Fragen   27.10.1982 - 21.10.1986
blaues Rechteck Mitglied   Beirat beim Landesbeauftragten für den Datenschutz   18.11.1982 - 21.10.1986
blaues Rechteck Mitglied   Beirat bei der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit   15.12.1982 - 21.10.1986
blaues Rechteck stv. Mitglied   Zwischenausschuss   24.07.1986 - 21.10.1986
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Kulturpolitische Fragen   12.11.1986 - 15.05.1990
blaues Rechteck Mitglied   Beirat bei der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit   10.12.1986 - 15.05.1990
blaues Rechteck Mitglied   Landessportbeirat   10.12.1986 - 01.06.1990
Mitglied des Landtags:20.10.1982 - 15.05.1990