Layoutelement

Biografie

Foto des Abgeordneten Dr. Jüngling, Max

Dr. Jüngling, Max

Rechtsanwalt,Landrat a.D.


23.09.1951 - 14.02.1963 CSU
23.09.1951 - 14.02.1963 Stimmkreis Stkr.Staffelstein-Lichtenfels/Ofr

Persönliche Angaben:

geboren am:07.05.1903
in:Lichtenfels
gestorben am:14.02.1963
in:Lichtenfels
Familienstand:keine Angabe
Konfession:keine Angabe

Lebenslauf:

J ü n g l i n g , Max Dr.
(1903 - 1963)
Lichtenfels




Nach Besuch der Volksschule, der Lateinschule und des Humanistischen Alten Gymnasiums in Bamberg Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in München, Berlin und Würzburg. Während dieser Zeit auch Werkstudent (u.a. Fabrik-, Forst- und Erdarbeiter). Referendarexamen 1926. Promotion zum Dr.jur.utr. an der Universität Würzburg 1927. Große juristische Staatsprüfung 1929. Anwaltsassessor, Rechtsanwalt in Lichtenfels. 1940 Einberufung zum Kriegsdienst. Kriegsgefangenschaft ab April 1945 in Frankreich. Seit Herbst 1946 gewählter Landrat des Kreises Lichtenfels. Mitglied des Bayerischen Landtags seit September 1951.




(Lebenslauf, Familienstand und Konfession nach eigener Angabe. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag)




Nachgerückt am 23.09.1951 für Dr. jur. Wittmann, Julian




Parlamentarische Funktion:
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Rechts- und Verfassungsfragen   23.09.1951 - 12.12.1954
blaues Rechteck Mitglied   Untersuchungsausschuss zur Prüfung der Vorgänge im Landesentschädigungsamt   18.12.1953 - 12.12.1954
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Rechts- und Verfassungsfragen   13.01.1955 - 03.12.1958
blaues Rechteck Mitglied   Unterausschuß   10.02.1955 - 03.12.1958
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Verfassungs- und Rechtsfragen   04.12.1958 - 06.12.1962
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß für Eingaben und Beschwerden   07.12.1962 - 14.02.1963
blaues Rechteck Mitglied   Ausschuß zur Information über Bundesangelegenheiten   07.12.1962 - 14.02.1963
Mitglied des Landtags:23.09.1951 - 14.02.1963